Schlagwort: Hans-Peter Machwürth

High-Performance-Teams entwickeln | kmuRUNDSCHAU Ausgabe 3/2019

„Keine einsamen Wölfe – High-Performance-Teams entwickeln“

In den meisten Unternehmen ist die Teamarbeit gängige Praxis. Deshalb geht es in ihren Teamentwicklungsmassnahmen heute meist darum, aus Teams Hochleistungs-Teams zu entwickeln. Ausserdem gewinnt das Entwickeln bereichs- und unternehmensübergreifender, oft virtueller Teams an Bedeutung.  Weiterlesen: High-Performance-Teams entwickeln | kmuRUNDSCHAU Ausgabe 3/2019

Die Mitarbeiter situativ und flexibel führen | KMU-Magazin Nr. 7 / 8, Juli / August 2019

„Die Mitarbeiter situativ und flexibel führen“

Agile Führung – so lautet ein Buzzword in der aktuellen Managementdiskussion. Das klingt zunächst gut, doch eine agile Führung, die weitgehend auf eine Selbstorganisation der Mitarbeiter setzt, setzt einen gewissen Reifegrad sowohl der Mitarbeiter als auch der Führungskräfte voraus.

Von Hans-Peter Machwürth

Pressemitteilung: MTI feiert 30-jähriges Bestehen

Machwürth Team International seit 30 Jahren erfolgreich am Markt aktiv

Mit Erfahrung Zukunft gestalten – anlässlich seines 30-jährigen Firmenjubiläums feiert das international agierende Trainings- und Beratungsunternehmen dieses Jahr mit ausgewählten Kunden, Kooperationspartnern und Mitarbeitern unter diesem Motto Geburtstag.

Das Partner-Treffen veranstaltet das Machwürth Team International (MTI) am 6./7. September in Visselhövede. Mit Impulsen aus verschiedenen Kundenprojekten diskutieren die Anwesenden nicht nur die zukünftigen Anforderungen in der Personal- und Organisationsentwicklung, sondern werden zudem in Workshops zukunftsweisende Weiterbildungs- und Unternehmensentwicklungsthemen entwickeln & kennen lernen und natürlich auch gemeinsam networken und feiern.

>> Erfahren Sie mehr in der offiziellen Pressemitteilung!

Südtiroler Wirtschaftszeitung — Nr. 30 | 19

„Agil führen – oder nicht?“

Führungskräfte müssen ihre Mitarbeiter*innen „agil führen“, ist immer öfter zu hören. Sie müssen also auf deren Selbstorganisation vertrauen. Doch das setzt einen gewissen Reifegrad der Mitarbeiter und Führungskräfte voraus – und ist beileibe kein Patentrezept.

Von Hans-Peter Machwürth

Die digitale Transformation macht vor der Personalentwicklung nicht halt

Seit April 2019 sind Tanja und Frank Ninnemann gleichberechtige Gesellschafter und Geschäftsführer des Trainings- und Beratungsunternehmens Machwürth Team International (MTI). Der freie Journalist Andrej Winter sprach mit ihnen über ihre Pläne und Vorhaben. Weiterlesen: Die digitale Transformation macht vor der Personalentwicklung nicht halt

Projektcoaching: Ressourcen des Projektmanagements gezielt nutzen | Die Mediation Quartal II / 2019

„Projektcoaching: Ressourcen des Projektmanagements gezielt nutzen“

Unternehmen starten oft Projekte, die neue Herausforderungen an die Projektteams stellen – zum Beispiel aufgrund ihrer technischen Implikationen. Außerdem müssen sie häufig noch recht unerfahrene Projektleiter und -teams an komplexe Aufgaben heranführen. Angesichts der Fülle an fachlichen, persönlichen und kommunikativen Anforderungen, denen jene entsprechen müssen, ist ein Projektcoaching nützlich.

Von Hans-Peter Machwürth

Guter Rat für Führungskräfte | BILDUNGaktuell 02/19

„Guter Rat für Führungskräfte“

Junge Führungskräfte stehen oft vor Aufgaben, mit deren Lösung sie noch keine Erfahrung haben. Entsprechend unsicher sind sie. Deshalb stellen Unternehmen ihnen häufig Mentoren, also erfahrene Kollegen, als Ratgeber und Unterstützer zur Seite.

Von Hans-Peter Machwürth

Personalentwicklung mit Personaldurchsprache

Personaldurchsprache – Die Mitarbeiter und den Bereich mit System entwickeln

Führungskräfte verlieren beim Entwickeln ihrer Mitarbeiter im Arbeitsalltag oft die mittel-und langfristigen Ziele ihres Bereichs und des Unternehmens aus den Augen. Eine systematische Personaldurchsprache hilft, diesen Fehler zu vermeiden und die Mitarbeiter mit System weiterzuentwickeln.

Projektbericht: Service-Qualität weltweit erhöhen

PROJEKTBERICHT

Service-Qualität weltweit erhöhen

Wie zufrieden Kunden mit der Leistung eines Unternehmens sind, hängt auch von dessen Service und Kundenbetreuung ab. Deshalb entschied ein großer Spezialchemie-Hersteller – ergänzend
zu den bereits institutionalisierten Personalentwicklungsmaßnahmen zur Förderung der Kundenorientierung und des Teamspirits – eine holistisch funktionale Entwicklungslandschaft für die
Marketing- und Sales-Funktionen zu schaffen und die Mitarbeiter funktions- und länderübergreifend für das Wahrnehmen ihrer Serviceaufgaben weiter zu qualifizieren.

Aus Niederlagen die richtigen Schlüsse ziehen

„Vom deutschen Scheitern bei der WM lernen“

Was waren die Ursachen für das Scheitern der deutschen Mannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland? Darüber wird zurzeit lebhaft diskutiert – ähnlich wie in Unternehmen nach krachenden Niederlagen. Und wie dort wird nun auch im Fußball nach einem Sündenbock gesucht.