Kategorie: Team Management

wirtschaft + weiterbildung | September 2018

wirtschaft + weiterbildung | September 2018

"Vom deutschen Scheitern lernen"

Was waren die Ursachen für das Scheitern der deutschen Mannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland? Darüber wurde lebhaft diskutiert - ähnlich wie in Unternehmen nach krachenden Niederlagen. Und wie dort wurde nun auch im Fußball ein Sündenbock gesucht.

Jetzt herunterladen

elektroniknet.de | Juli 2018

elektroniknet.de | Juli 2018

"Die jungen Leute heute sind deutlich teamfähiger"

Seltener werden Trainingsanbieter heute noch mit Anfragen konfrontiert, bei denen der Auftrag lautet: Aus einer Gruppe von Einzelkämpfern soll ein Team formiert werden. Oder die Kommunikation zwischen den Teammitgliedern verbessert. Stattdessen lautet der Auftrag meist: Mehr Leistung, bitte.

Jetzt herunterladen

versicherungsmagazin.de | Juli 2018

versicherungsmagazin.de | Juli 2018

"Fußball-Weltmeisterschaft: Aus dem deutschen Scheitern lernen"

Die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland war für die deutsche Mannschaft ein Flop. Zwar reiste sie als amtierender Weltmeister an und zählte deshalb zum Favoritenkreis, doch schon nach der Auftakt-Niederlage gegen Mexiko wurden erste Zweifel laut: "Ob die dieses Mail weit kommen?". Denn in dem Spiel war bereits sichtbar: In der deutschen Mannschaft herrscht eine gewisse Lethargie.

Jetzt herunterladen

kmuRundschau | Juli 2018

kmuRundschau | Juli 2018

"River Rafting war einmal. Teamentwicklung im digitalen Zeitalter"

In den meisten Unternehmen ist Teamarbeit heute Normalität. Die Frage lautet deshalb, wie sich aus bestehenden Teams Hochleistungsteams entwickeln. Denn besonders in virtuellen Teams sind gute Performance und Kommunikation wichtig.

Jetzt herunterladen

kmuRundschau | Dezember 2017

kmuRundschau | Dezember 2017

"Die Hürden bei Multikulti - "Die Spanier" und "Die Amerikaner" gibt es nicht"

«Das wird schon gut gehen.» Nach dieser Maxime planen Unternehmen häufig Projekte, an denen Personen aus mehreren Ländern mitwirken – speziell dann, wenn die ausländischen Partner aus den westlichen Industriestaaten stammen. Denn deren Kulturen sind verwandt. Deshalb werden die Unterschiede oft unterschätzt.

Jetzt herunterladen

INDUSTRIEBEDARF | November 2017

INDUSTRIEBEDARF | November 2017

„Alle an einem Strang – Mitarbeiter in kurzer Zeit gemeinsam schulen“

Wenn Unternehmen neue Verfahren oder Problemlösungen einführen, stehen sie oft vor der Frage:
Wie können wir Dutzende, Hunderte oder gar Tausende von Mitarbeitern oder Kunden in kurzer Zeit schulen?
Effiziente Wege, um dieses Problem zu lösen, gibt es unter anderem dank der IT-Technik.

Jetzt herunterladen

Magdeburger Volksstimme | August 2017

Magdeburger Volksstimme | August 2017

„Sind Südländer alle unzuverlässig? – Kulturelle Unterschiede zu Partnern in anderen Ländern muss man wahrnehmen und akzeptieren“

Bei grenzüberschreitenden Projekten, bei denen die ausländischen Partner aus den westlichen Industriestaaten kommen, unterschätzen Unternehmen oft die kulturellen Unterschiede. Deshalb bereiten sie die Projektmitglieder nicht ausreichend auf die Zusammenarbeit vor.

Jetzt herunterladen

Pharma+Food | Mai 2017

Pharma+Food | Mai 2017

„‚Die Spanier‘ und ‚die Amerikaner‘ gibt es nicht“

„Das wird schon gutgehen.“ Nach dieser Maxime planen Unternehmen häufig Projekte, an denen Personen aus mehreren Ländern mitwirken – speziell dann, wenn die ausländischen Partner aus den westlichen Industriestaaten stammen. Denn deren Kulturen sind verwandt. Deshalb werden die Unterschiede oft unterschätzt.

Jetzt herunterladen

kmuRUNDSCHAU | April 2017/1

kmuRUNDSCHAU | April 2017/1

„Den Spirit finden. Hochleistungsteams entwicklen“

In den meisten Unternehmen ist die Teamarbeit heute weitgehend gängige Praxis. Das wirkt sich auch auf das Design der in ihnen durchgeführten Teamentwicklungs-Massnahmen aus. Sie zielen heute in der Regel darauf ab, aus bestehenden Teams Hochleistungsteams zu entwickeln.

Jetzt herunterladen

kmuRUNDSCHAU Juni 2016

kmuRUNDSCHAU Juni 2016

„Anforderungen meistern – virtuelle Teams führen“

Wenn Experten standortübergreifend gemeinsam an der bestmöglichen Lösung eines Problems arbeiten – sei es für die eigene Organisation oder Kunden – dann ist Vertrauen ein zentraler Erfolgsfaktor. Das gilt es, bei der Auswahl der Personen, die solche virtuellen Teams leiten, und bei der alltäglichen Zusammenarbeit zu beachten.

Jetzt herunterladen