Kategorie: Führung & Management

Führen im neuen „Normalzustand“ und den Change meistern

Vor einigen Monaten war das Arbeiten unter Corona-Bedingungen noch weitgehend ein Provisorium. Doch zunehmend entwickelt es sich zum Normalzustand. Unlängst standen die meisten Herausforderungen und Veränderungen durch die digitale Transformation bereits auf dem Plan. Nur waren viele Unternehmen noch nicht bereit diese anzugehen. Weiterlesen: Führen im neuen „Normalzustand“ und den Change meistern

Die drei wichtigsten Schritte auf dem Weg zu Personalentwicklung 4.0

Die im Sommer 2019 veröffentlichte Studie “Digitale Transformation als Herausforderung in der Personalentwicklung” (Machwürth Team International) zeigt diverse Herausforderungen für die Personalentwicklung, wenn es darum geht, mit den aktuellen Entwicklungen Schritt zu halten.
Weiterlesen: Die drei wichtigsten Schritte auf dem Weg zu Personalentwicklung 4.0

”Gesund Führen” – ein Projektbericht

„Weiterbildungsprogramm für Führungskräfte“

In modernen Gesundheitsmanagement-Systemen spielen die Führungskräfte eine Schlüsselrolle, denn sie prägen mit ihrem Verhalten die Kultur und Arbeitsatmosphäre in ihren Bereichen und haben eine Vorbildfunktion. Das erkennen immer mehr Unternehmen und schulen ihre Führungskräfte in einem Weiterbildungsprogramm.

Agil? Situativ? Flexibel? Wie gute Führung gelingt.

Agile Führung – so lautet ein Buzzword in der aktuellen Managementdiskussion. Das klingt gut! Doch eine agile Führung, die weitgehend auf eine Selbstorganisation der Mitarbeiter setzt, setzt einen gewissen Reifegrad sowohl der Mitarbeiter, als auch Führungskräfte voraus. Weiterlesen: Agil? Situativ? Flexibel? Wie gute Führung gelingt.

Personalentwicklung mit Personaldurchsprache

Personaldurchsprache – Die Mitarbeiter und den Bereich mit System entwickeln

Führungskräfte verlieren beim Entwickeln ihrer Mitarbeiter im Arbeitsalltag oft die mittel-und langfristigen Ziele ihres Bereichs und des Unternehmens aus den Augen. Eine systematische Personaldurchsprache hilft, diesen Fehler zu vermeiden und die Mitarbeiter mit System weiterzuentwickeln.

Aus Niederlagen die richtigen Schlüsse ziehen

„Vom deutschen Scheitern bei der WM lernen“

Was waren die Ursachen für das Scheitern der deutschen Mannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland? Darüber wird zurzeit lebhaft diskutiert – ähnlich wie in Unternehmen nach krachenden Niederlagen. Und wie dort wird nun auch im Fußball nach einem Sündenbock gesucht.

Weniger Stress mit dem richtigen Zeitmanagement

„Vom Kleinkram und großen Brocken“

Zeitmanagement aus Sicht einer Führungskraft. Wir alle kennen die Prinzipien des Zeitmanagements, doch trotz Eisenhower und Pareto-Prinzip, trotz Delegation ist die Zeit stets knapp. Erfahren Sie, mit welchen Strukturen und Prinzipien eine Führungskraft die Komplexität im Griff behält.

Ein Artikel von Sabine Machwürth

Umgang mit Stress in VUCA Zeiten

„Stress beginnt im eigenen Kopf!“

Für immer mehr Beschäftigte – auch Führungskräfte – bedeuten Arbeitsverdichtung, Multitasking und Flexibilität zunehmend Stress und psychische Belastung. Die Folgen spüren nicht nur die Betroffenen selbst. Auch die Leistungsfähigkeit von Unternehmen, Behörden und Organisationen wird auf eine harte Probe gestellt.

Führung der digitalen Generation

„Leadership Coaching – Führung und die junge Generation Z“

Aktuell strömt die digitale Generation auf den Arbeitsmarkt. Diese Generation hat andere Ansprüche und Forderungen an die heutige Arbeitswelt als die vorherigen Generationen. Dies stellt Führungskräfte vor große Herausforderungen.

Die digitale Generation, die jetzt in die Unternehmen drängt, ist anders. Hohe Leistungsorientierung ist vorhanden, der Gebrauch digitaler Kommunikationsmittel selbstverständlich. Multimedial unterwegs zu sein ist Routine. Eine Generation, die sich auf Augenhöhe sieht, auch wenn Know-How und Arbeitshaltung erst entwickelt werden. Mit Selbstbewusstsein gehen die jungen Fachkräfte und Akademiker daran mit alten Stereotypen aufzuräumen.

Dem Vorgesetzten Feedback geben, auch ungefragt, ist selbstverständlich. Warum nicht eben nebenbei im Internet privat recherchieren, organisieren und
kommunizieren. Geschäftliche Nachrichten per SMS, Voicemail na klar. Arbeiten nach Bio-Rhythmus und nicht unbedingt nur 8 Stunden, sondern wie es die Arbeit braucht, ist kein Problem. Home-Office und mit Teamviewer und Skype zuhause arbeitsbereit sein, geht auch. Es handelt sich um eine Generation, die nicht so klar zwischen Arbeits- und Privatzeit trennt, jedoch an einer ausgeglichenen Work-Life-Balance sehr interessiert ist. Eine Generation, die es früh gewohnt ist, selbst zu entscheiden und oft risikofreudig und experimentell an Arbeit herangeht.

>> Lesen Sie weiter im bereitgestellten Download

Wertschätzende Kommunikation

„Trainingsprojekt „Gesundes Führen: Wertschätzende Kommunikation““

Wie Vertrauen, Feedback, Anerkennung und eine wertschätzende Kommunikation die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter positiv beeinfl ussen können, zeigt Ihnen der nachfolgende Projektbericht.

Machwürth Team International