Schlagwort: Anti-Stress

Workshop Emotionsmanagement

Die Kunst, Emotionen gesund zu regulieren

Ist emotional besetzte Kommunikation wesentlicher Bestandteil des Arbeitsalltags und geraten dabei erlebte negative Emotionen (z.B. Ärger, Kränkung, Traurigkeit) und erwünschter Emotionsausdruck (z.B. Gelassenheit, Freundlichkeit, Optimismus) in Widerstreit, so entsteht emotionale Dissonanz. Sie belastet psychisch und wirkt auf Dauer pathogen. Werden z.B. Emotionen nur unterdrückt und weggesteckt – was oft der Fall ist -, sind psychosomatische und psychische Erkrankungen vorprogrammiert. Salutogene Emotionsarbeit ist die Methode zur Prophylaxe und verhindert dadurch bedingte langfristige Ausfallzeiten. Die erprobten Tools werden als Selbstmanagementtechniken trainiert.

Ihr Nutzen

  • Entstehung, Funktion und Wirkung von Emotionen verstehen
  • Methoden, Sinn und Zweck von Emotionsarbeit erfahren
  • Erkennen schädlicher Emotionsarbeit und ihrer Folgen im Arbeitsalltag
  • Sensibilisierung für Stile der Emotionsarbeit
  • Maßnahmen trainieren, schädliche Emotionsarbeit zu überwinden und Techniken gesunder Emotionsregulation im Alltag implementieren

Weitere Details

Für wen ist es interessant?

  • Mitarbeiter/innen sowie Führungskräfte, bei denen emotionsbesetzte Kommunikation wesentlicher Bestandteil und Erfolgsfaktor der Arbeit ist

Wann und wo?

  • 17. September 2019
  • 9:00 -17:00 Uhr
  • Veranstaltungsort im Raum Stuttgart

Den genauen Veranstaltungsort werden wir in Kürze bekannt geben

Kosten?

  • 800,- EUR (inkl. Verpflegung und Tagungspauschale)

Unterkunft?

  • Die Übernachtung ist von den Teilnehmern selbst zu buchen. Wir haben jedoch für Sie Zimmer reservieren lassen.

Ablauf

Zeit Inhalte
9:00 Begrüßung

Vorstellung und Zielklärung

9:30 Grundlagen der Emotionsregulation (ER) mit Praxisbeispielen

-Emotionen: Wie entstehen und funktionieren sie?

-Methoden, Emotionen zu regulieren und ihre Folgen

-Der Zshg. von Emotionsarbeit und Stress, Burnout, Erschöpfung, Depression …

-Konzept und allgemeine Prinzipien der Emotionsarbeit

11:00 Aktivpause (Erfrischungsgetränke, Embodimentübung zur ER)
11:15 Praxis der Emotionsregulation im Arbeitsalltag

-Besprechung von den Teilnehmern eingebrachter Beispiele

-Unterscheidung von „fake in good an bad faith“, „surface and deep acting“

-Problemanalyse und Erarbeitung von Lösungen

12:45 Mittagspause
13:45 Techniken gesunder Emotionsregulation

-Wie funktioniert gesunde Emotionsregulation?

-Einüben diverser Selbstmanagementtechniken

15:15 Aktivpause (Erfrischungsgetränke, Embodimentübung zur ER)
15:30 Fortsetzung „Techniken gesunder Emotionsregulation“

-Fragen und Blockaden klären

-Individuelles Nachjustieren

Fragenklärung, Evaluation, Abschluss

-Klärung noch offener Fragen

-Evaluation und Verankerung, was jeder in der Praxis umsetzen wird

-Besprechung weiterer Schritte und Verabschiedung

17:00 Ende der Veranstaltung

Workshop Resilienz

Workshop Resilienz –
Das Geheimnis psychischer Stärke

Ca. 600 Mio. krankheitsbedingte Fehltage verursachten in Deutschland 2016 geschätzte 66 Mrd. Euro an volkswirt. Produktionsausfällen. Die zu Fehlzeiten führenden Arbeitsunfähigkeitstage steigen wieder an, insbesondere die psychisch bedingten. Hauptgrund ist zunehmender Stress, der nicht mehr kompensiert werden kann.

Resilienz ist die Schlüsselkompetenz, Druck, Stress und hoher Belastung standhalten zu können ohne zu erkranken. Die meisten Menschen haben ausreichende Resilienzfaktoren, um sich gegen krankmachende Einflüsse zu wappnen. Es kommt darauf an, den Zugang zu diesen Ressourcen frei zu bekommen und sie zu aktivieren. Dafür gibt es leicht erlernbare, alltagstaugliche Selbstmanagementtechniken, die im Training vorgestellt, geübt werden.

Ihr Nutzen

  • Resilienz verstehen: Hintergründe und Konzepte;
  • Vertraut werden mit Wirkung und Entwicklung wichtiger Resilienzfaktoren
  • Psychisch und neurobiologische
    Resilienzprozesse in ihrer Alltags-Bedeutung einschätzen lernen
  • Praktisch Resilienzkompetenz aktivieren lernen mit Techniken psychologischen Selbstmanagements und so Resilienzblockaden überwinden

Weitere Details

Für wen ist es interessant?

  • Mitarbeiter/innen in stressbesetzten Arbeitssituationen sowie Leitungskräfte, die resiliente Teams generieren wollen.

Wann und wo?

  • 03. September 2019
  • 9:00 -17:00 Uhr
  • Veranstaltungsort im Raum Stuttgart

Den genauen Veranstaltungsort werden wir in Kürze bekannt geben

Kosten?

  • 800,- EUR (inkl. Verpflegung und Tagungspauschale)

Unterkunft?

  • Die Übernachtung ist von den Teilnehmern selbst zu buchen. Wir haben jedoch für Sie Zimmer reservieren lassen.

Ablauf

Zeit Inhalte
9:00 Begrüßung

Überblick: Ziele und Inhalte des Seminars

Vorstellungsrunde und Klärung der Erwartungen

9:30 Resilienz: Grundlagen

-Bedeutung von Resilienz in verschiedenen Konzepten

-Stress, Burnout, Erschöpfung, Depression und ihr Zshg. mit Resilienz

-Allgemeine und individuelle Resilienzfaktoren

-Resilienz und psycho-physiologische, neurobiologische Zusammenhänge

11:00 Aktivpause (Erfrischungsgetränke, Embodimentübung zur Resilienz)
11:15 Aktivierung eigener Resilienzkompetenz an Praxisbeispielen (1)

-Embodimentorientierte Selbstmanagement-Techniken

-Hypno-imaginative Selbstmanagement-Techniken

12:45 Mittagspause
13:45 Aktivierung eigener Resilienzkompetenz an Praxisbeispielen (2)

-Lösungsfokussierte Selbstmanagement-Techniken

-Selbstmanagement-Techniken der systemischen Strukturaufstellung

15:15 Aktivpause (Erfrischungsgetränke, Embodimentübung zur ER)
15:30 Fragenklärung, Evaluation, Abschluss

-Klärung noch offener Fragen

-Evaluation und Verankerung, was jeder in der Praxis umsetzen wird

-Besprechung weiterer Schritte und Verabschiedung

17:00 Ende der Veranstaltung

Resilienzkompetenz entwickeln

Resilienz ohne Nebenwirkungen – Das Geheimnis psychischer Stärke

„Höchster Belastung halte ich stand.“ „Nahezu nichts bringt mich aus der Bahn.“ „Ich bin enorm stressresistent.“ Wer wünscht sich nicht, im Besitz
solcher Widerstandskraft zu sein, vor allem in Zeiten zunehmender Arbeitsverdichtung und wachsender Unsicherheiten (Stichwort „VUCA“)?
Der Wunsch nach dieser Art von Resilienz hat jedoch einen Pferdefuß: Chronische Abhärtung hat als Nebenwirkung „Verhärtung“. Die Folge ist massiv eingeschränkte Sensibilität. Nehmen Belastung und Druck weiter zu, kommt es sogar zum Zerbersten. Wie kommt man zu einer Resilienz ohne derartige Nebenwirkungen?

Flyer Workshop Resilienz

Workshop Resilienz –Das Geheimnis psychischer Stärke

Fit im Arbeitsalltag trotz starker Belastung

Ca. 600 Mio. krankheitsbedingte Fehltage verursachten in Deutschland 2016 geschätzte 66 Mrd. Euro an volkswirt. Produktionsausfällen. Die zu Fehlzeiten führenden Arbeitsunfähigkeitstage steigen wieder an, insbesondere die psychisch bedingten. Hauptgrund ist zunehmender Stress, der nicht mehr kompensiert werden kann. Resilienz ist die Schlüsselkompetenz, Druck, Stress und hoher Belastung standhalten zu können ohne zu erkranken. Die meisten Menschen haben ausreichende Resilienzfaktoren, um sich gegen krankmachende Einflüsse zu wappnen. Es kommt darauf an, den Zugang zu diesen Ressourcen frei zu bekommen und sie zu aktivieren. Dafür gibt es leicht erlernbare, alltagstaugliche Selbstmanagementtechniken, die im Training vorgestellt, geübt werden.

Ihr Nutzen

  • Resilienz verstehen: Hintergründe und Konzepte;
  • Vertraut werden mit Wirkung und Entwicklung wichtiger Resilienzfaktoren
  • Psychisch und neurobiologische Resilienzprozessein ihrer Alltags-Bedeutung einschätzen lernen
  • Praktisch Resilienzkompetenzaktivieren lernen mit Techniken psychologischen Selbstmanagements und so Resilienzblockadenüberwinden

Für wen ist es interessant?

  • Mitarbeiter/innen in stressbesetzten Arbeitssituationen sowie Leitungskräfte, die resilienteTeams generieren wollen.

Wann und wo?

  • 03. September 2019
  • 9:00 -17:00 Uhr
  • Veranstaltungsort im Raum Stuttgart

Den genauen Veranstaltungsort werden wir in Kürze bekannt geben

Kosten?

  • 800, -EUR (inkl. Verpflegung und Tagungspauschale)

Unterkunft?

  • Die Übernachtung ist von den Teilnehmern selbst zu buchen. Wir haben jedoch für Sie Zimmer reservieren lassen.

Emotionsregulation gegen psychische Belastung am Arbeitsplatz

Mensch ärgere Dich nicht! Wie funktioniert gelungenes Emotionsmanagement?

Sprechen wir von Angesicht zu Angesicht oder am Telefon bzw. Smartphone miteinander, spüren wir immer – mehr oder weniger bewusst – unsere eigenen
Emotionen oder Stimmungen und die des Anderen bzw. der Anderen. Versuchen wir Emotionen zurückzuhalten, so finden sie meistens doch ein Schlupfloch und unser Gegenüber merkt meistens unseren Versuch, sie zurückzuhalten und zu unterdrücken.

Dieses Unterdrücken der Emotionen kann ernsthafte Folgen für die Gesundheit der Mitarbeiter haben – erfahren Sie mehr in unserem Artikel!

Flyer Workshop Emotionsmanagement

Workshop Emotionsmanagement

Die Kunst, Emotionen gesund zu regulieren

Ist emotional besetzte Kommunikation wesentlicher Bestandteil des Arbeitsalltags und geraten dabei erlebte negative Emotionen (z.B. Ärger, Kränkung, Traurigkeit) und erwünschter Emotionsausdruck (z.B. Gelassenheit, Freundlichkeit, Optimismus) in Widerstreit, so entsteht emotionale Dissonanz. Sie belastet psychisch und wirkt auf Dauer pathogen. Werden z.B. Emotionen nur unterdrückt und weggesteckt –was oft der Fall ist -, sind psychosomatische und psychische Erkrankungen vorprogrammiert. SalutogeneEmotionsarbeit ist die Methode zur Prophylaxe und verhindert dadurch bedingte langfristige Ausfallzeiten. Die erprobten Tools werden als Selbstmanagementtechniken trainiert.

Ihr Nutzen

  • Entstehung, Funktion und Wirkung von Emotionen verstehen
  • Methoden, Sinn und Zweck von Emotionsarbeit erfahren
  • Erkennen schädlicher Emotionsarbeit und ihrer Folgen im Arbeitsalltag
  • Sensibilisierung für Stile der Emotionsarbeit
  • Maßnahmen trainieren, schädliche Emotionsarbeit zu überwinden undTechniken gesunder Emotionsregulation im Alltag implementieren

Für wen ist es interessant?

  • Mitarbeiter/innen sowie Leitungskräfte, bei denen emotionsbesetzte Kommunikation wesentlicher Bestandteil Erfolgsfaktor der Arbeit ist

Wann und wo?

  • 17. September 2019
  • 9:00 -17:00 Uhr
  • Veranstaltungsort im Raum Stuttgart

Den genauen Veranstaltungsort werden wir in Kürze bekannt geben

Kosten?

  • 800, -EUR (inkl. Verpflegung und Tagungspauschale)

Unterkunft?

  • Die Übernachtung ist von den Teilnehmern selbst zu buchen. Wir haben jedoch für Sie Zimmer reservieren lassen.

Ein Workbook für Fach- und Führungskräfte zum Thema Gesundheit

Machen Sie Ihren (Arbeits-)Alltag ein Stück stressfreier und steigern Sie Ihre Lebensqualität, denn Dauerstress

  • schadet Ihrer Gesundheit auf geistiger, körperlicher und seelischer Ebene
  • wirkt sich negativ auf Ihre soziale Ebene aus.

Weiterlesen “Ein Workbook für Fach- und Führungskräfte zum Thema Gesundheit” »

Weniger Stress mit dem richtigen Zeitmanagement

„Vom Kleinkram und großen Brocken“

Zeitmanagement aus Sicht einer Führungskraft. Wir alle kennen die Prinzipien des Zeitmanagements, doch trotz Eisenhower und Pareto-Prinzip, trotz Delegation ist die Zeit stets knapp. Erfahren Sie, mit welchen Strukturen und Prinzipien eine Führungskraft die Komplexität im Griff behält.

Umgang mit Stress in VUCA Zeiten

„Stress beginnt im eigenen Kopf!“

Für immer mehr Beschäftigte – auch Führungskräfte – bedeuten Arbeitsverdichtung, Multitasking und Flexibilität zunehmend Stress und psychische Belastung. Die Folgen spüren nicht nur die Betroffenen selbst. Auch die Leistungsfähigkeit von Unternehmen, Behörden und Organisationen wird auf eine harte Probe gestellt.

Wertschätzende Kommunikation

„Trainingsprojekt „Gesundes Führen: Wertschätzende Kommunikation““

Wie Vertrauen, Feedback, Anerkennung und eine wertschätzende Kommunikation die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter positiv beeinfl ussen können, zeigt Ihnen der nachfolgende Projektbericht.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!