Ist Ihr Team den neuen Herausforderungen der Arbeitswelt gewachsen?

Liebe Leser,

mit einem starkem selbstbewussten Team ist vieles möglich, aber in der heutigen Zeit müssen Sie sich vielen Herausforderungen stellen. Lesen Sie, welche Hürden virtuelle Teams zu meistern haben oder wie gute Zusammenarbeit funktioniert und was wir von Spitzensportlern lernen können.

Mit zunehmender Globalisierung gewinnen virtuelle Teams an Bedeutung

Virtuelle Arbeit hat in der Wirtschaft und anderen Lebensbereichen enorm an Bedeutung gewonnen. Sie ist heute ein wesentlicher Bestandteil jeder globalen Aktivität. Unternehmen, die eine virtuelle Kultur etablieren, positionieren sich global und rüsten sich so für die Zukunft.

Wie kann man die Anziehungskraft in einem virtuellen Team trotz räumlicher Distanz erhalten?

„Ein virtuelles Team lässt sich mit einem Atom vergleichen, in dem es einen Kern und verschiedene Teilchen gibt und diese sich gegenseitig anziehen. In dem Virtual Team geht es darum, die Anziehungskraft trotz der Distanz beizubehalten – zwischen den einzelnen Mitglieder, den Teilchen, als auch dem Kern – dem Ziel eines jeden Teams.“ so Peter Ivanov, Keynote Speaker und Executive Coach.

Wenn Sie mehr über „Virtual Power Teams“ erfahren möchten dann melden Sie sich für sein Webinar am 28. September 2017 an. Dort stellt Herr Ivanov seine praxiserprobte und ausgezeichnete Methode „The 10 Big Rocks“ vor und erklärt Ihnen, wie man virtuelle Teams zielorientiert führt, dabei Zeit und Geld spart und hervorragende Ergebnisse erzielt.

Ein Team ist nicht mehr als die Summe seiner einzelnen Mitglieder,
oft sogar viel weniger.

Dass Teamarbeit fälschlicherweise heroisiert wird zeigen diverse Studien, etwa die berühmte Untersuchung „The Romance of Teams“ aus dem Jahr 2004. Svenja Hofert, Erfolgsautorin, sieht folgende Aspekte, die zur effizienten Teamarbeit gehören:

  • Fehlertoleranz ist die Grundlage für Denk-Kreativität. Menschen können nur neue Wege beschreiten, wenn sie sich dabei irren dürfen. Ist in Ihrem Team keine offene Fehlerkultur vorhanden, gilt es diese zu schaffen. Einzelpersonen können an Ihrer eigenen Fehlertoleranz arbeiten, indem sie einfach mal mit einer neuen unbekannten Software üben: Klicken, Fehler machen, sich NICHT ärgern, lernen… Diese Vorgehensweise fördert metakognitive Prozesse (vereinfacht ausgedrückt: die Selbstreflektion) und wirkt positiv auf den Umgang mit eigenen Fehlern.
  • Der strukturierte Wissensaustausch sollte zum Teamalltag gehören. Jour Fixes einmal die Woche sind zu wenig. Lieber kurze Besprechungen. Diese im Stehen abzuhalten, ist keine schlechte Maßnahme. Und die klare Struktur in drei Teilen, wie oben beschrieben, hilft zu verhindern, dass man sich festquatscht.
  • Wer Erfahrung weitergeben kann, fühlt sich oft stolz und sinnvoll. Nur in Umgebungen, die Konkurrenz und Angst schüren, wird Erfahrung gehortet. Eine der wichtigsten Maßnahmen ist also die Einstellung zu ändern. Ist dies passiert, kann „pair programming“ auch Vorbild für andere Branche sein.
    Quelle, Svenja Hofert, Karriereblog

In ihrem Buch „Agiler führen: Einfache Maßnahmen für bessere Teamarbeit, mehr Leistung und höhere Kreativität“ stellt zahlreiche agile Ideen vor und zeigt, wann und wie diese in der Praxis eingeführt und umgesetzt werden können. Ob Visualisierung von Arbeitsprozessen, konsultativer Einzelentscheid oder Retrospektiven: Sie lernen, wie Sie Instrumente nutzen und sich Stück für Stück dem agilen Gedanken nähern.

Quelle: Merkmale eines Teams nach Döbber 

Von Spitzensportlern und Spitzenteams

Die Anforderungen im Leistungssport und der Arbeitswelt sind gestiegen und trotzdem sollen hervorragende Ergebnisse her. Deshalb sind neuerdings vor allem ehemalige Spitzensportler und Trainer gefragt, die Geheimnisse ihres Erfolgs weiterzugeben. So manche Trainingsstrategie aus dem Leistungssport lässt sich auch auf die Arbeitswelt übertragen. Stärken stärken, Schwächen managen – das, was im Sport richtig ist, kann auch für manche Arbeitsgruppe eine Hilfe sein.  Mehr erfahren…

Und jetzt sind Sie gefragt. Wie gut ist Ihr Team wirklich?

Machen Sie den Kurzcheck. Dieser hilft Ihnen, Ihre Situation und den eventuellen Handlungsbedarf im Team einzuschätzen. Jetzt testen!

Pressekontakt

Kristina Gust
Marketing
Phone: +49 4262 93 12-31
Email: kristina.gust@mwteam.com

MACHWÜRTH TEAM INTERNATIONAL

Dohrmanns Horst 19 | 27374 Visselhövede
Phone: +49 4262 93 12 0 | Fax: +49 4262 38 12
Email: info@mwteam.com
Web: www.mticonsultancy.com

Empfehlen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk:

Zurück