Wie Change Management in Zeiten der Digitalisierung gelingt

Die Digitalisierung beeinflusst unsere Arbeitswelt heute stärker denn je. Neue Unternehmensstrukturen und Dienstleistungen entstehen, Prozesse müssen neu gedacht werden. Change Management nimmt hierbei eine entscheidende Rolle ein, wenn es darum geht, solche Veränderungsprozesse zu gestalten.

Das Umsetzen von solchen Veränderungsprozessen im digitalen Zeitalter wird von zwei Dingen besonders beeinflusst:

  • Einer funktionierenden Unternehmenskultur, die es schafft, agil auf die stetig wechselnden Veränderungen einzugehen.
  • Einer starken Führungsebene, welche als Vorbild die Ideen der digitalen Transformation lebt und mit treibt.

Gerade die Führung muss die mit der Digitalisierung entstehenden Herausforderungen erkennen, kommunizieren und einen konkreten Fokus setzen können. Unternehmen müssen sich bewusst machen, dass die Digitalisierung jetzt ein Normalzustand für Unternehmensstrategie, Organisation und Kultur ist. Ohne Kulturwandel gibt es keine digitale Transformation. Und nur wer sich mit der eigenen Denkweise und Kultur auseinandersetzt, kann in seinem Umfeld Verhaltens- und Denkweisen fördern, die einen Wandel erfolgreich vorantreiben.

Aus Fehlern lernen

Agile Strukturen funktionieren nicht automatisch, sie müssen ausprobiert und eingeübt werden. Viele klassisch hierarchisch strukturierte Unternehmen geben ihren Führungskräften nicht den nötigen Spielraum für solche Lernprozesse. Bewährte Prozesse, Routinen und Strukturen sollen Sicherheit geben – doch genau sie verhindern, dass Neues ausprobiert und zugelassen wird.

Gute Kommunikation macht den Unterschied

Beteiligte des Change-Prozesses müssen selbstverständlich laufend über Projektfortschritte informiert sein, sie sollten aber auch Lösungsvorschläge einbringen und Feedback geben können. Dabei ist Partizipation kein Selbstzweck: Mitarbeiter müssen verstehen, warum und zu welchem Grad sie einbezogen werden.

Vertrauensbasis schaffen

Change benötigt eine Basis des Vertrauens. Wenn das Veränderungsmanagement funktioniert und Mitarbeiter Vertrauen in ihre Führung haben, können sie sich auf den regelmäßigen Wandel einstellen und eine offene Haltung entwickeln. Hierfür braucht es geeignete Führungskräfte.

Führungspersönlichkeiten mit Vorbildfunktion

Mitarbeiter in Zeiten permanenten Wandels zu führen, ist anspruchsvoll: Es braucht Führungspersönlichkeiten, die dauerhaft mit wechselnden Belastungen und Unsicherheiten umgehen können. Sie müssen imstande sein, Innovationen anzustoßen und den Mut haben, bewusst Regeln und geübte Prozesse zu hinterfragen. Daher müssen Unternehmen ihre Führungskräfte gezielt auswählen und dauerhaft intensiv weiterbilden. Die Change-Kompetenz von Managern sollte systematisch geschult werden.

Prozessbegleitung für Change Manager – Die Change Coach Werkstatt

In diesem Change Management Workshop werden Sie etwas über den eigenen Umgang mit Widerstand erfahren und welche effektiven und kreativen Methoden es gibt, mit Widerstand aktiv zu arbeiten oder auch gelassener mit den Widrigkeiten umzugehen. Dies alles erproben Sie zudem in dem Workshop in einer Teamübung, in der Sie sich mit Unklarheit und Unsicherheit auseinandersetzen – wie es in Veränderungsprozessen tagtäglich geschieht.

Ihr Nutzen

  • Kennenlernen erprobter Inhalte und Instrumente und deren Einsatzmöglichkeiten
  • Mini-Coachings zur Vorbeugung von „Fettnäpfchen“ und
  • Anwendung Ihres Change Know-hows in realen Praxisprojekten
  • Austausch mit anderen Change Erfahrenen

Die Ziele des Workshops

  • Sie verstehen die Dynamiken in Veränderungsprozessen und wie Sie Ihre Rolle als Prozessbegleiter in der Organisation gestalten können
  • Sie können Emotionen und Widerstände in Veränderungsprojekten konstruktiv nutzen und dadurch den Change Prozess besser steuern
  • Sie lernen durch Wahrnehmungs- und Sensibilisierungsübungen Ihr Bauchgefühl zu nutzen und eine Metaebene / neue Perspektive einzunehmen: Sie entwickeln ein Change Bewusstsein für Prozesse mit der VUCA-typischen Unsicherheit und Komplexität
  • Sie erhalten im Vorfeld eine Change Toolbox und nutzen geeignete Interventionen für eigene Projekte (Projektcoaching)

Details zur Veranstaltung

DATUM & ZEIT

Start: 21.02.2019 | 09:00 Uhr
Ende: 22.02.2019 | 17:00 Uhr

ORT

Parkhotel Schloss Hohenfeld
Dingbängerweg 400
48161 Münster

KOSTEN

1.100,- € inkl. MwSt.
(zzgl. 89,- € pro Übernachtung)
Alle weiteren Details entnehmen Sie bitte unserem Flyer

Jetzt anmelden und einen der exklusiven Plätze sichern!

Melden Sie sich bis zum 25.01.2019 für den Workshop an!

Wir freuen uns auf Sie!

Sie möchten mehr zum Thema Change Management erfahren?

Dann melden Sie sich hier zu unserem kostenlosen Newsletter an.

Als kleines Dankeschön erhalten Sie Ende Dezember einen ausführlichen Fachartikel zum Thema Change Management. Auf 23 Seiten erfahren Sie, wie Sie als Führungskraft oder leitender Mitarbeiter einen Veränderungsprozess leiten, angehen und bewältigen.

Zur Inhaltsangabe

Quellen:

www.roedl.de/themen/digitalisierung/change-management-transormation-digitaler-wandel

www.springerprofessional.de/change-management/unternehmenskultur/digitalisierung-ist-chefsache/15179940

Bilder:

https://de.freepik.com/fotos-kostenlos/finger-auf-den-startknopf-drucken_953765.htm

https://de.freepik.com/fotos-kostenlos/strasse-mit-weissen-linien_909754.htm

Pressekontakt

Kristina Gust
Marketing
Phone: +49 4262 93 12-31
Email: kristina.gust@mwteam.com

MACHWÜRTH TEAM INTERNATIONAL

Dohrmanns Horst 19 | 27374 Visselhövede
Phone: +49 4262 93 12 0 | Fax: +49 4262 38 12
Email: info@mwteam.com
Web: www.mticonsultancy.com

Empfehlen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.